Six days 440 Federung hinten zu Hart, Alternativen?

  • #1

    Hallo, meine SWM Sixdays 440 , Bj. 2018 , EZ. 5.2020 "schlägt" mir ins Kreuz!

    Dämpfungskomfort der beiden Stoßdämpfer hinten ist Mangelhaft.

    Während das Vorderrad einigermaßen über ein Schlagloch oder tiefen Gullideckel kommt, bekommt der Fahrer den Schlag von Hinten hart zu spüren.

    Mein Händler hat mir um ca. 20 % weichere Federn eingebaut, und die Einstellung so weich wie möglich eingestellt, sagt er. Immer noch zu Straff!

    Wer hat Erfahrung mit sowas? Dämpfer tauschen? Welche? Gasdruck? Passen ggf. die einer Milano?

    Danke für jeden Kommentar und Hilfe

  • #2

    Also wenn das stimmt, was schnelles Googlen ergab, dann sind das hinten nur 109 mm Federweg. Da wirst du nicht viel Zaubern oder Einstellen können. Sicherlich wird schon eine Spezialist wie z.B. Wilbers da andere Dämpfer an den Start bringen können, aber was sollen die denn dann mit dem bißchen Federweg machen? Ich habe ja nur Erfahrung mit der GT, und da ist die Einstellung zu meinen "dezenten" knapp 100 kg. Lebendgewicht hitnen schon passend, auch auf relativ schlechter Straße...

    Oh heilige Maria der gesegneten Beschleunigung! Verlass uns nicht in diesem Moment! (Elwood Blues)

  • #3

    Mir war die Sixdays auch zu hart (fahre nur solo). Zudem war mir die Sitzhöhe zu hoch, speziell im Gelände.

    Ich habe mich für YSS-Federbeine entschieden mit einstellbarer Zugstufe (Fz.-Zuordnung Kawa W650/800).

    Die Federbeine sind 30mm kürzer als die originalen, was zusammen mit einer Durchschiebung der Gabelholme (25mm) die gewünschte Reduzierung der Sitzhöhe ergab. Die Befestigungsbohrungen sind gleich.

    Die Federrate der YSS beträgt 17-25 N/mm progressiv gewickelt. (original 24) Federlänge 200 mm. Ich habe nachträglich die Federn noch mal gewechselt auf 13-18 N/mm. (Mein "Einsatzgewicht" 85 kg).

    Grundsätzlich kann man aus der Sixdays keine Komfortkutsche machen. Geringer Federweg, Stereofederbeine (keine Umlenkung) sowie des hohe Gewicht von Schwinge und Hinterrad sprechen dagegen. Aber ich habe eine deutliche Verbesserung.

    Die mechanisch schwergängige Gabel habe ich mit Gabelöl SAE 2,5 (original SAE 5) befüllt. Ebenfalls eine deutliche Verbesserung.


    Beim nächsten Reifenwechsel werde ich die Gabel zerlegen und reinigen, weil sich schon nach geringer Laufleistung ziemlich viel Abrieb zeigte.

    Wer nach anderen Federbeinen sucht, hier die Masse der Originaldämpfer:

    Augenabstand 350mm

    Federlänge 180mm

    Federdurchm. 62/46mm

    Augendurchm. oben 14mm unten 10mm


    Meine YSS-Dämpfer haben die Teile-Nr.

    YSS RZ362-330TRL57B-X


    Gruss Wolli

    Es gibt Mopedfahrer, die fahren so langsam, dass sie nicht geblitzt, sondern in Öl gemalt werden;(

  • #4

    Danke eetarga

    Danke Wolli

    Das sind ja schon sehr gute Hinweise für mich hier als Neuling in der SWM Communit.

    Da werde ich mal nach Federbeinen suchen gehen. :thumbup:

    P.S. , sehe gerade beim "Schnellgoogeln" dass es aber mit ABE nicht so gut aussieht!?

    Lasst ihr die Eintragen beim TÜV ? Erlischt womöglich die Betriebserlaubnis?

    Habe ja schon ein schlechtes Gewissen wg. den 2,5 cm Lenkererhöhung welche ich vom Polo gekauft und ohne ABE eingebaut fahre.

    => VOLL UNGESETZLICH !!!:saint:

    Schöne Woche Euch !

    Wem noch was einfällt um das Bike hinten " bequemer" zu bekommen, bitte Posten :!: Danke

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!