super dual - auf jeden fall kaufen oder lieber lassen?

  • #21

    Hier noch zwei Ergänzungen ... das Foto ist mir bei einem Touratech-Katalog in die Hände gefallen, sieht aus, als käme ein "Transformer" auf dich zu, schrecklich 8|.


    Da haben wir mit unseren Superduals einen viel verträglicheren Auftritt in freier Natur, denke ich.


    Und hier noch eine Übersicht über die "Lademeister" unter den Mootrrädern, die Superdual ist ganz vorne dabei :thumbup:

  • #22

    Und hier noch eine Übersicht über die "Lademeister" unter den Mootrrädern, die Superdual ist ganz vorne dabei :thumbup:

    Nur laut meinen original Papieren darf meine T mehr zu laden & steht auf Platz 3.

    Wieder mal schlecht recherchiert.

    In einer aktuellen Mopedzeitung werden gebrauchte Reiseenduros bis 6000 dargestellt, die SuDu fehlt natürlich ...

    Eintopfköchin - alles andere ist zu viel.

  • #23

    Nur laut meinen original Papieren darf meine T mehr zu laden & steht auf Platz 3.

    Wieder mal schlecht recherchiert.

    In einer aktuellen Mopedzeitung werden gebrauchte Reiseenduros bis 6000 dargestellt, die SuDu fehlt natürlich ...

    Moin,

    ich habe sogar Kontakt zu einem Redakteur der "Motorradnews" aufgenommen und das Fehlen der SD bemängelt. Antwort/Zitat: es handelt sich dabei ja um eine Gebrauchtberatung populärer Motorräder. Die SWM ist halt extrem exotisch und sprengt laut "Mobile" bis auf zwei Exemplare den Preisrahmen von 6000€.


    Die hatten wohl bei einer Fahrt ein Problem mit der SWM und waren danach etwas verprellt. Dieses Problem habe ich noch nie anderswo gehört (weltweit) und ich kenne nahezu jeden Artikel on this planet.


    Curve

  • #24

    Die hatten wohl bei einer Fahrt ein Problem mit der SWM und waren danach etwas verprellt. Dieses Problem habe ich noch nie anderswo gehört (weltweit) und ich kenne nahezu jeden Artikel on this planet.


    Curve

    Das ist einfach nur Arroganz!

    Kein Wunder das die SuDu kaum bekannt ist, so wenig wie die in der Mopodpresse auftauchte oder wie die Test beschrieben wurden.

    "Ruppig unter 3000 Touren ..." Wer keine Ahnung von Eintöpfen hat, soll keine Tests schreiben bzw. mit einem Eintopf fahren.


    "... populärer Motorräder ..." Ein Glück steht die SuDu nicht an jeder Ecke.

    Und wenn ich keine nicht populärer Motorräder aufliste, haben die Exoten kaum ne Chance.

    Zumal die Chinesen den etablierten Motorradmarkt mächtig angreifen & das mit nicht mal schlechten Motorrädern. Eben weil die Chinesen sich europäische Partner ins Boot holen.

    Ich habe mit nem ehemaligen SWM Händler gesprochen, der vertreibt jetzt Zontes & ist von den Zontes total angetan.

    Die populären Marken werden es zukünftig mächtig schwer haben gegen die Chinesen. Daran wird sich auch die gängige Mopedpresse gewöhnen müßen.

    Im übrigen, kaufe ich kaum noch Moped Zeitungen, weil mir zu viel populäres da drinnen enthalten ist.


    Gruß Nadja

    Eintopfköchin - alles andere ist zu viel.

  • #25

    Das sehe ich ähnlich... Eintöpfe sind in dieser Hubraumklasse seit Jahren/Jahrzehnten nicht wirklich mehr vertreten und von den sogenannten Reiseenduros wird ein Wohnzimmer-Sofa-Feeling einer GS erwartet und eher keine Off-road-Tauglichkeit. Und genau das will ich persönlich nicht! Bei der SD geht es ja auch um das Pure, off-road-Fähige, aber dennoch reisetaugliche Gefährt. Die Redakteure haben entweder Ihre Wurzeln vergessen bzw. verdrängt oder sind zu jung, um dies Klassiker XT's, XL's, KLX's kennengelernt zu haben.


    Dennoch muß man leider feststellen, daß SWM irgendwie den Plot verloren hat. Zupin als erfahrener, gut vernetzter Importeur weg, Leeb macht aus meiner Sicht (bisher) keinen guten Job (so zumindest meine persönliche Erfahrung, sowie die meines Händlers, bei dem das Bike erworben wurde). Noch dazu wurde die SD bei Leeb aus dem Programm genommen, was einer weiteren Distribution endgültig im Wege steht. Aber ich lasse mich zu Leeb gerne eines Besseren belehren. Die SD macht mir persönlich einen riesen Spaß und erfüllt meine Erwartungen. Aber ohne den Support meines Händlers, der sich irre für mich und meine Belange einsetzt, wäre das Bike bereits veräußert worden.


    Ob die Chinesen den Motorrad Markt richtig aufmischen können, bin ich persönlich mir noch nicht sicher. Man kann dem Zustimmen, daß man über europäische Partner wie SWM den Fuß in den Markt bekommt. Jedoch sind die Europärer sehr markenloyal, insbesondere im "Erwachsenen"-Segment oberhalb von 125ccm. Time will tell. SWM war ursprünglich m.E. eine Erfolgsstory bzw. hatte das Potential für eine Erfolgsstory (habe das Werk in 2018 besucht und war sehr angetan), aber man hat sich selbst irgendwie den Stecker gezogen. Die 125er Preiseinstiegsklasse ist sicherlich für chinesische Produkte interssant. Wie gesagt, eine rein persönliche Einschätzung.

  • #26

    Was nicht ist, kann nicht seien ...

    Und mal ehrlich, wie viele gestandene Moped Hersteller laßen mittlerweile sonstwo in Asien produzieren. Selbst die Japaner in China ...

    Einige Mopeden sind umgelabelte Chinesen oder fahren mit China Motoren. Und der geneigte Kunde denkt er fährt ein Marken Moped.


    Bei den Chinesen tut sich einiges momentan ab 300 ccm aufwärts ...


    Die Deutschen sind leider sehr Marken geil. Daran ist schon MZ kaputt gegangen, egal wie gut die Produkte waren.

    Leeb macht leider SWM kaputt. Es sind ja eigentlich nur noch 125er im Programm. Wo andere China Marken gerade richtig Anlauf nehmen ab 300 ccm aufwärts. Siehe Fantic oder Benelli. Da merkt man bei den Importeuren richtig Feuer.

    Einige SWM Händler sind gerade wegen Leeb ausgestiegen. Weil Ihnen nicht nur die Modellpolitik missfällt.


    Die 125er Klasse ist Schnee von Gestern. Jetzt gehts Richtung 300er aufwärts & wenn da LEB den Trend mit SWM verpennt, Hingt SWM irgendwann hinter her.

    Eintopfköchin - alles andere ist zu viel.

  • #28

    Hallo zusammen!


    Macht Spaß hier zu stöbern....


    Ich habe eine 2018er Super Dual X...bin nicht unzufrieden....aber....manchmal...wie jetzt am Wochenende wenn du mit kaputten Kupplungsnehmerzylinder knapp 20 km nach dem losfahren liegen bleibst...die Kiste hat jetzt 10.500 km und nächste Woche eigentlich Termin zur Inspektion...also Leute echt...diese Inspektionsintervalle sind ein Witz...Verzeihung...gut egal jetzt.


    Hmm...ich finde die 650ziger Enduro Modelle oder auch in Super - Moto Ausführung super.

    So wie es aber verstanden habe ist mit der Motorkonstruktion keine Zulassung mehr möglich nach Euro V.


    Im direkten Vergleich, den ich habe weil ich alle 650 Modelle gefahren bin, da läuft die Euro III Version schon schöner...und die Enduro fährt sich meiner Meinung nach am schönsten....


    Ich denke SWM fehlt das Kapital einen neuen Motor zu entwickeln in dieser Klasse.

    Einen potenten Einzylinder gibt es derzeit nicht aus China, soweit ich weiß.

    Und...es fehlt die Nachfrage...die Jungs hocken sich letztlich dann doch auf die dicken Zweizylinder Eimer mit Menüsteuerung....so die Kreditabteilung grünes Licht gibt.


    Alles was ich da an Monokolben gefahren bin bisher...Fantic Caballero 500, Mash 650, Enfield Himalaya ..ja iss Indien, ich weiß...das ist alles zum einschlafen und auch nicht schön zu fahren...meine Meinung.


    Gut, KTM 690, Neu-Husky 701..ist schon sehr geil...wenn ums brezelen geht...auf Tour aber viel zu unpraktisch und zu aggressiv und auch nicht ganz billig...


    Nun ich muß hier der SWM Gemeinde gestehen...ich hab da noch so ein paar alte KLR´s und DR`s....weil es klar war, die sterben aus, ....ich finde sowas aber eben sehr geil! Und da hab ich mir unter den Nagel gerissen was zu kriegen war.


    Eine KLR ist Baujahr 1987 (!) hat 85Tkm (!!) und ist die letzten zwei Jahre parallel zur Super Dual mit mir zusammen über 20Tkm gelaufen....ohne einen einzigen Defekt...mit einmal Ölwechsel...paar Reifen und einen Kettenkit.,,und da waren ganz übele Aktionen dabei.,.ist mein Wintermopped, okay...sieht aus wie Sau.


    Was die theoretische Zuladung angeht...nun ja...habt ihr die Maschine mal gewogen mit allem dran?...und was passiert wenn sie vollgepackt wird und dann noch jemand auf die Idee kommt Piste zu fahren...nun ja das Rahmen und Bolzenthema hat hier ja nicht umsonst soviel Raum.


    Kann ich die Dual empfehlen...die anderen 650ziger?


    Nun ein bisschen ist es müßig...ist ja durch das Thema.


    Gebraucht sind die in jedem Falle ein Risiko...denn diese ganzen Defekte sind vielleicht nicht mit einmal beheben durch, sondern kommen wieder.


    Andererseits...es gibt keine Alternativen...ausser genannte KTM/Huskys

    ..oder noch exotischeres Material.


    Wer also ein bisschen gepowert mit einem Eintopf unterwegs sein will....und dabei nicht auf Material aus dem letzten Jahrtausend zurück greifen möchte, der hat in jedem Falle ein interessantes Mopped mit den SWM 650zigern....


    Gruß aus dem Saarland!



    :thumbup:;)

  • #29

    Ich hab jetzt die ersten 100km runter mit meiner SD-T. Gestern 15°C, Sonne und trockene Straßen - ich konnte nicht anders.


    Meine Eindrücke bisher:


    + Power Satt und spritzig zu fahren

    + Klingt herrlich

    + Getriebe Top - Gänge flutschen wunderbar rauf und runter

    + Ergonomie passt für meine Körpergröße (~1,72m) sehr gut

    + Schenkt auch nach wenigen Kilometern schon viel Vertrauen

    + Optisch (für mich) ein Traum


    - Das Fahrwerk scheint mit meinen fahrfertigen max. 70kg etwas unterfordert zu sein und kommt mir sehr straff vor. Ich hoffe die Federn lassen noch etwas nach und alles "schleift" sich ein wenig ein. Ansonsten wär's anzudenken der SD nächste Saison neue Federn zu verpassen.

    - Teilweise scheint sie etwas Konstantfahrruckeln zu haben. Aufgefallen ist mir das allerdings auf eher schlechten Straßen. Daher meine Vermutung, es könnte durch die Kombi: hartes Fahrwerk - schlechte Straße - Gashand - verursacht werden. Möglicherweise liegt's auch an meiner Angewohnheit eher mit niedrigeren Touren unterwegs zu sein und/oder ich hör beim neuen Moped einfach die Flöhe husten :)


    ~ Kupplung und der lange 1. Gang im Stop-Go etwas Tricky. Ist jedoch zum dran gewöhnen. Auch nach den ersten wenigen Kilometern hab ich mich rasch damit zurecht gefunden.


    Im Großen und ganzen bin ich zufrieden, vor allem wenn man den Preis im Kopf behält. Wenn sie sich jetzt benimmt und außer den regelmäßigen Inspektionen keine Problemchen macht dann wird sie richtig lange in meiner Garage bleiben dürfen 8)

  • #30

    Ich habe eine 2018er Super Dual X...bin nicht unzufrieden....aber....manchmal...wie jetzt am Wochenende wenn du mit kaputten Kupplungsnehmerzylinder knapp 20 km nach dem losfahren liegen bleibst...

    Ich habe mir eine Magura Handkupplungspumpe ran getütert, nachdem der originale undicht war. Mit der Magura Pumpe ist die Kupplung softer zu betätigen.

    Eintopfköchin - alles andere ist zu viel.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!