Erste Inspektion 1000 km

  • #1

    Die ersten 1100 km waren rum, alsokam die Kleine letzte Woche zum Freundlichen.


    Verbaut wurden von mir USB Buchse, Oxford Heizgriffe, E-Scotoiler, Garmin Navihalterung und Stromversorgung und G+G Alukoffer an die Originalträger. Bis auf den geringen Platz unter der Sitzbank ließ sich alles problemlos installieren.


    Einige Punkte gefallen mir nicht so.


    Da sind zunächst die Lackabschürfungen am Tank. Nun, ich habe mal was von Knieschluß gehört, führt bei meiner zu Lackablösungen, wo die Knie anliegen. Habe ich schwarz nachlackiert und mit Schutzfolie foliert.


    Der Hauptständer ist ja eigentlich super. Ist mit Stiefeln aber nur schlecht zu bedienen. Mit Koffern gar nicht. Da muss ich wohl mal was anschweißen.


    Nichts gegen kernigen Sound. Aber wenn die Auspuffanlage die E4 Norm erfüllt, dann freß ich nen Besen. In der Stadt gibt das schon den ein oder anderen bösen Blick.


    Die Handpumpe der Kupplung nässt. Wird weiter beobachtet.


    Die Vorderradbremse empfinde ich von der Wirkung grenzwertig schwach. Langt man vorne und hinten richtig rein, kreischt die Bremse wie bei einem Güterzug. Da will sich der Freundliche mal erkundigen.


    Neutral suchen und finden ist ein wenig Glückssache, obwohl sich das Getriebe gut schalten lässt.


    Der Verbrauch liegt im Schnitt bei 5 Litern.


    Für die erste Inspektion habe ich mit Öl, Filtel, Ventile, Licht einstellen, etc. 132 € bezahlt.


    Bis Juli müssen die 5000 km voll werden, dann geht es nach Island. ;)


    Gruß
    HaPe

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute,
    welche die Welt nicht angeschaut haben.


    Alexander von Humboldt

  • #2

    Hallo HaPe,


    Danke für Deine Erfahrungen.


    Kurzfeedback nach meinen bisher 800KM (Erstinspektion steht noch aus):


    • Lackabschürfungen: Bisher glücklicherweise noch ok, allerdings war der Tank bei Auslieferung schon recht zerkratzt. Hab erst mal Liquid Glass als ersten Schutz drauf gemacht - polieren mach ich dann in einem Jahr.
    • Hauptständer: Mit Koffern hab ich es noch nicht probiert. Finde ihn aber auch mit Stiefeln ordentlich zu erreichen, wenn man vorher die Superdual auf den Seitenständer stellt (und danach den Seitenständer wieder hochklappt).
    • Ich bin ohnehin eher untertourig in der Stadt unterwegs - passt von der Lautstärke aber für mich... :mrgreen:
    • Handpumpe - oh, da muss ich drauf achten. Bei mir ist aktuell noch alles trocken.
    • Vorderbremse - ist im Vergleich zu anderen Motorrädern absolut in Ordnung. War vorletztes Wochenende auf einem Sicherheitstraining und die Bremsleistung ist im Klassenstandard. Allerdings kommt oft das Heck hoch bei einer Notbremsung und man muss brachial zupacken. Das Kreischen hatte ich vor dem Sicherheitstraining auch - hat sich aber nach dem Sicherheitstraining komplett gelegt. Eventuell brauchen die Beläge einfach länger zum Einbremsen?
    • Neutral ist manchmal schwierig zu finden. Aber ich werde besser...
    • Verbrauch knapp unter 5L - aber das kann sich ja noch einpendeln.
    • Mein Abblendlicht war bei Abholung auch viel zu hoch eingestellt - muss ich einstellen lassen.
    • Kaltstartverhalten ist manchmal "gewöhnungsbedürftig" (zumindest im Vergleich zu meiner ehemaligen CBF 600). Startet erst, hält aber die Drehzahl nicht und stirbt ab.
    • Start bei warmem Motor hakt manchmal. Der Motor bleibt bei 300 U/min hängen und startet nicht wirklich. Ursache noch nicht klar.


    Bei Autobahngeschwindigkeiten (so ab 140 KM/h) wird die vordere Gabel recht unruhig - hast Du das gleich Problem?


    Bin auf Deinen Island-Bericht gespannt!
    Gruß,
    Nick

    ----
    fun is not a straight line

  • #3

    Hallo Nick,


    das mit dem "verschärften" Einbremsen werde ich mal probieren.


    Die Probleme mit der unruhigen/flatternden Vordergabel habe ich nicht. Meine liegt wie ein Brett.


    Auch die Kalt- bzw. Warmstartprobs habe ich nicht. Springt eigentlich immer und direkt an.


    Gruß


    HaPe

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute,
    welche die Welt nicht angeschaut haben.


    Alexander von Humboldt

  • #4
    Zitat von HaPe


    Für die erste Inspektion habe ich mit Öl, Filtel, Ventile, Licht einstellen, etc. 132 € bezahlt.


    Moin,
    132 € scheint günstig zu sein. Mein Händler sprach da eher von 250 €. Hängt wohl auch damit zusammen, ob die Ventile nur kontrolliert oder eingestellt werden müssen. Das mit den Tassenstößeln ist ja nicht so einfach.

    gruss micha


    nun über 10.300 km mit superdual x

  • #5

    Sooooo....


    950 km sind rum... seit 25 km läuft sie bei 100 km/h rauer... Hab erstmal die Kette gefettet. Einziges Manko: sie stinkt nach Sprit, wenn sie vollgetankt ist. Verbrauch waren um die 3,75l / 100 km.

    gruss micha


    nun über 10.300 km mit superdual x

  • #6

    hab für die 1000'er Inspektion 250 € gezahlt. Ventile brauchten nach Kontrolle nicht eingestellt werden. Die undichte Spritleckage ging auf Garantie.


    Gruß
    ... die Signatur funzt wieder mal nicht.... :lol:

    gruss micha


    nun über 10.300 km mit superdual x

  • #7

    Mir wurden auch ca 200-250 € genannt für die RS650. Dabei Ventile einstellen, Ölwechsel, Fehlerspeicher auslesen und Mapping ggfs aktualisieren.

    4 Zylinder sind nur Triebwerke. 1 und 2 Zylinder haben Herzen...

  • #8
    Zitat von HaPe

    ...Nichts gegen kernigen Sound. Aber wenn die Auspuffanlage die E4 Norm erfüllt, dann freß ich nen Besen. ...


    Gruß
    HaPe


    Dachte ich auch, dann hatte sich die Schelle von einem Auspufftopf gelöst. Wo ich dann schon mal dabei war, hab ich den Auspuffverbindungsschellen kontrolliert und es war noch mehr lose. Nach dem Festziehen dann ein sozialverträglicher Sound.
    Als ich die Maschine bei einem Tachostand von 1300 Km gekauft habe war es schon zu laut. Aber da die 1000er-Inspektion bei 1087 Km durchgeführt wurde bin ich natürlich nicht auf lockere Verbindungen gekommen und habe mich gewundert, wie die eine Generalabnahme dafür gekriegt haben...
    Anderes mußte ich schon gleich nach dem Kauf nachziehen, das gehört eigentlich in die Erstinspektion. Aber in der Werkstatt wird wohl niemand Zeit dafür "verschwendet" haben...


    Gruß Dirk

  • SirWill

    Hat das Label Allgemein hinzugefügt
  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!