9,6 tKm - Kupplung - Gabelsimmis & Handbremspumpe - 370 €

  • #1

    Moinse Kollegen,

    meine Frieda mußte wieder zum Doktorus & ich war 370 € ärmer.


    9.6500 Km

    Gabelsimmeringe - getauscht, da undicht

    Handbremspumpe entlüftet - sei eh zu schwach für die Bremse

    Kupplung ... die Löcher im Kupplungskorb wurden um 30% vergrößert. Endlich ist die SuDu problemlos fahrbar. Kein Lupfen mehr, kein Springen mehr beim Anfahren. Ein ganz normales Fahren. Weshalb ist das nicht ab Werk verbessert worden? Ist von Husky / SWM keiner ne SuDu gefahren?

    Dies sei bei solchen Hydraulikkupplungen gängige Praxis, so mein Monteur, also nicht SWM typisch.


    Was weiter ansteht, Lenkkopflager ...


    Wie sagte mein Monteur, wer was hübsches & was zum Schrauben möchte, fährt Italiener. Wer nur fahren möchte, nimmt Japaner.


    Euch ne sonnige Zeit & bleibt gesund - Nadja.

    Eintopfköchin - alles andere ist zu viel.

    Einmal editiert, zuletzt von motorbiene ()

  • #2

    Wobei ich die Höhe der Rechnung in Anbetracht der geleisteten Dienste und der ET ś nicht für besonders hoch halte.

    Fairer Preis.


    Aber Lenkkopflager bei 10000 km? Nicht witzig! :cursing:

    Oh heilige Maria der gesegneten Beschleunigung! Verlass uns nicht in diesem Moment! (Elwood Blues)

  • #3

    Aber Lenkkopflager bei 10000 km? Nicht witzig! :cursing:

    Bis zum nächsten TÜV gehts noch, also noch n paar tausend Kilometer. Dennoch ists erschreckend nach so kurzer Zeit ...


    Wenn das so weiter geht, wird mein Monteur noch ein SWM Fachmann, eine SWM Spezialwerkstatt. Bisher hat er alle Teile, auch die Gabelsimmerringe besorgen können. Da sind jetzt Normteile drinnen. Meine 60 € teuren Simmis, nach Liste gekauft, sind zu groß. :cursing:

    Eintopfköchin - alles andere ist zu viel.

  • #5

    Ich habe eine SWM RS 500 R und bei mir war da Lenkkopflager schon nach 5000 km festgerostet. Liegt daran das die werksseitig montierten Lenkkopflagern lediglich das Fettnäpfen gesehen haben. von einer ordentlichen Fettfüllung der Lager kann da keine Rede sein.

  • #6

    Am Sonntag ne sehr schöne Runde von 200 Km gerollt.

    Was soll ich sagen? Die Guste fährt sich einfach geil!

    Der Kraftschluß ist viel besser geworden. Die SuDu zieht besser & vor allem kraftvoller an. In allen Gängen, besonders im 6. Gang ist viel mehr Leistung zu spüren. Anfangs wirkt die SuDu etwas rauer, "brutaler", das liegt daran, das der Kraftschluß stimmiger geworden ist.

    Vom ersten Gefühl, könnte sich auch der Kraftstoffverbrauch gesenkt haben. Dieses muß ich erst noch erfahren.


    Nebenher, bei Kälte schlägt sich die SuDu ganz wacker. Springt sehr willig an. Geht manchmal beim ersten Gang einlegen aus. Ich laß die Guste erstmal kurz anlaufen bis ich los fahre. Wenn die SuDu bei Kälte läuft, dann läuft diese.


    Irgendwie verstehe ich die Welt nicht?! Kann mir bitte das mal einer erklären. Die SuDu war mal ne Husky. Sind denn die Entwickler nicht selber um den Block mit der Kiste gefahren? Ist denen das mit der Kupplung nicht aufgefallen?

    Das sagt ne "poplige berliner Mopedwerkstatt", das dieses Verhalten bei diesen hydraulischen Kupplungen normal sei, das diese Löcher im Kupplungskorb generell zu klein seien. Sitzen den Motorenentwickler nur noch am Rechner & prüfen daran ihre Motoren? Fahren die denn nicht mit ihren entwickelten Kisten?

    Wenn dieses mit den zu kleinen Löchern bekannt ist, weshalb wird so etwas nicht in die Praxis ab Werk umgesetzt?

    Mit dieser "Modifikation" des Kupplungkorbes, hätte die SuDu bestimmt mehr Interessen am Mark gefunden.


    Jetzt habe ich fast 1000 € in Modifikationen der SuDu gesteckt. Das ist echt mehr als peinlich. Diese Modis hätten längst in die Serie fließen müßen. Nur leider kostet Modellpflege Geld & vor allem Arbeit.


    Euch sonnige weihnachten, trotz corina. Wenn das Wetter paßt, werde ich ne Tour durch Brandenburg ziehen.


    Sonnigst Nadja

    Eintopfköchin - alles andere ist zu viel.

    Einmal editiert, zuletzt von motorbiene ()

  • #7

    Husky ja. Da war damals noch alles unter dem Dach von BMW. Die waren 2012, letztes Modell jedenfalls, noch aktuell und dazu mit Euro3. Mit der Übernahme von KTM wurde das Werk in Italien geschlossen.


    Um den Preis günstig halten zu können, hat man auf die vorhandene Entwicklung und Werkzeuge von Husqvarna zurückgegriffen. Den Husky Ursprung erkennt man am besten in den ersten SWM Enduros und Supermotos. Selbst der alte Husqvarna Importeur Zupin war der neue SWM Importeur.

    Aber viele SWM Teile kamen und kommen auch aus China vom oder über den Investor. Plastikteile zum Beispiel. Eigentlich auch ok. Leider auch die völlig miserable Kupplung. Die Golden Tyre Reifen an meiner RS650R waren zum Kaufzeitpunkt bereits 5 jahre alt. Denke man hat an diversen Stellen gespart. Pumpe und auch der Lenker, TE630, war früher Magura. Die Husqvarna Sportenduros hatten die Brembo Kupplung mit DOT/Bremsflüssigkeit verbaut.

    Allerdings war auch damals schon der Magura Nehmerzylinder ein schwaches Teil und mit Ärger verbunden. Siehe KTM zum Beispiel in den LC8 Motoren. Hier war Oberon und Sigutech immer erste Wahl.


    Die SD hat mit der alten TE630 nicht mehr viel gemeinsam, außer dem Motor mit 600 ccm. Sie ist eine eigene Entwicklung. Auch Euro 4 kam hinzu. Leider hat man die Kupplung auch weiterhin verbaut und diverse andere günstige Teile.


    Trotzdem immer noch eine der wenigen Einzylinder Enduros die auch ne Tour oder Reise nicht scheuen. In England und Australien sehr geschätzt.

    Für andere Reiseenduros musst du tiefer in die Tasche greifen. Ne echt feine Alternative ist die Yamaha T7. Aber auch einige kg schwerer als meine RS650R. Säuft dafür minimal noch weniger und bietet eine tollen Motor mit wenig Vibrationen.

    4 Zylinder sind nur Triebwerke. 1 und 2 Zylinder haben Herzen...

  • #8

    warum sind die Löcher im Kupplungskorb nicht größer...


    Tja, da gibt es diese Einkäufer und es geht IMMER NUR ums Geld. So einfach ist das.


    Wenn ich mich recht erinnere sind die Löcher Werkzeug-fallend drin. Die größer zu machen geht entweder nicht, oder müsste nach dem Druckguss mechanisch auf der CNC erfolgen. Und da wären wir wieder bei ....IMMER NUR Geld! Die Minute auf der CNC kostet pro Minute xx€ und das schlägt direkt auf den Teilepreis durch.


    Ist bei jedem Massenprodukt auf diesem Globus dasselbe. Egal ob Mercedes, Kia, ne Kaffeemaschine oder Besteck. Es ist selbstverständlich bekannt, wie ein optimales Teil, was 30 Jahre hält, aussehen muss. Macht nur keiner. Die Industrie, ebay und Amazon haben uns beigebracht, dass nix mehr was kostet. Und so haben wir auch ein verzerrtes Preisempfinden. Alles muss billig sein. Wir akzeptieren jeden Schrott. Wundern wir uns wirklich noch über die miserable Qualität? Und jeder muss mitziehen, weil der Wettbewerber es genauso macht. Man muss keinem mehr kommen z. Bsp. mit der Langzeitqualität von Miele. Die Leute kaufen es einfach nicht (außer die Schlauen), weil die Samsung oder Bosch Waschmaschine 300€ weniger kostet.


    Kleine Episode aus dem Supermarkt: Ich fragte am Wurststand, warum es so selten Lachsschinken gibt. Die Antwort des Verkäufers: die Leute kaufen das nur, wenn der Schinken im Angebot ist. Und wenn er es nicht ist, wird er nicht eingekauft, weil der sich dann in der Auslage schimmlig liegt.

    Die Billigheimerei kotzt mich so an.


    Dazu kommen die immer schärfer werdenden Gesetzesauflagen bezüglich Recyclingfähigkeit, Schadstoffe usw. Es ist nunmal ein Fakt, dass die damals eingesetzten Stoffe Fische im Fluss getötet, die Wälder entlaubt und die Menschen vergiftet haben. Sie haben aber das Produkt extrem widerstandsfähig und langlebig gemacht (Lacke, Beschichtungen, Chrom 6). Weiteres Beispiel: verbleites Benzin. Das dabei freigesetzte Blei ist immer noch in der Atmosphäre und bleibt auch dort. Eine gruselige Vorstellung. Mit dem FCKW ist es genauso. Das baut sich aber zumindest ganz langsam ab. Produziert wird es aber immer noch. Also was wollen wir: weiterleben auf einer bewohnbaren Erde oder immer so weiter machen? Das Thema ist komplex. Ich schweife ab...


    Alle Teile an der SWM werden vom günstigsten Lieferanten aus dem best cost country hergestellt. Exakt so wie bei jedem anderen Hersteller. Deshalb wird ein after market Ersatzteil IMMER besser sein als der vom OEM eingekaufte Müll zum biszumgehtnichtmehr heruntererpressten Einkaufspreis, der dem Lieferanten ein gewinnloses Dasein "sichert".


    Ich kann Euch beruhigen. ALLE anderen Hersteller haben auch Probleme (auch die Japaner). KTM hat böse Motorschwächen (zumindest bis vor kurzem gehabt). BMW hat Elektronikprobleme. Kawasaki hat Elektrikprobleme und viele weitere, Honda Schmutz im Tank, Ducati kann brennen. Alle kochen mit Wasser.


    Freut Euch über die überschaubare und beherrschbare Technik an der SWM. Ja, es ist eine Italienerin und die hat Macken und ist etwas lieblos zusammengeschustert (Elektrik). Aber wenigstens ist da nicht so viel Klimbim dran.


    Nadine: die hineingesteckten 1000€ hast Du ja freiwillig verbraten. Zumindest einiges davon wäre nicht zwingend nötig gewesen. Viele von uns fahren mit der Originalkonfiguration und das funktioniert auch.


    Fazit: nicht heulen über semi-gute Bauteile. Wir sind alle selbst daran Schuld.


    Prost 2021


    Curve

  • #10

    also wo ist denn die besagte Bohrung (oder mehrere)? Und warum ist da der Durchmesser sooo wichtig?

    Tsja, wenn ich das wüßte ... Hätte mal Bilder machen laßen solln.

    Aufjeden ist es für die Flußmenge des Öles. Je größer die Löcher, je besser kann das Öl fließen.


    Die geänderte Kupplung funktioniert tadellos. Ich kann endlich so anfahren wies seien soll. Nichts lupft mehr. Ich trau mich endlich mal an der Henne zu zerren. Sonst mußte ich beim Anfahren immer die Kupplung schleifen laßen, ganz behutsam anfahren.

    Eintopfköchin - alles andere ist zu viel.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!