Die ersten 1000 Kilometer

  • #1

    Hallo SWM Gemeinde!


    Auch bei mir war die Gran Milano ein Spontankauf zum Schnäppchenpreis - ich habe sie mir selbst zum Geburtstag geschenkt.
    Mir gefiel einfach der Gedanke, mit einem kleinen, recht leichten Motorrad durch die Kurven des Odenwalds zu fegen.
    Der Anfang gestaltete sich allerdings recht holprig, da das Moped die Gasannahme ab 5000 U/min verweigerte.
    So musste bereits bei ca. 100 km Vom Händler die Benzinpumpe getauscht werden.
    Die folgenden 900 km gestalteten sich dann aber spassig, auch wenn ich bis zur ersten Inspektion den Motor ziemlich vorsichtig eingefahren habe.
    Beim ersten Service wurde dann bei einem SWM Partner hier in meiner Nähe auch gleich der am Auspuff anschlagende Seitenständer überarbeitet, der sabbernde Tankdeckel begutachtet ( sabbert noch immer ), sowie die Ventile eingestellt ??? und Drosselklappen Steuerung gecheckt / korrigiert ???
    Leider scheinen Getriebe und Kupplung sehr sensibel auf die verwendete Ölsorte zu reagieren.
    Seit der Inspektion, bei der nicht das empfohlene vollsynthetische Motul 7100 5W/40 verwendet wurde, sondern Shell AX7 10W/40, ist die Schaltbarkeit schlicht eine Katastrophe, der Leerlauf quasi unauffindbar und die Kupplung rupft.
    Also habe ich gerade einige Liter Motul 7100 und einen Ölfilterkit bestellt und schmeisse die andere Plörre grade wieder raus - hoffentlich hilft's ....
    Es würde mich brennend interessieren, ob jemand von Euch schon ähnliche Erfahrungen gemacht hat.


    Cheers
    wrenchman

    Einmal editiert, zuletzt von wrenchman ()

  • #2

    Hallo Wrenchman,


    nach der Inspektion hab ich mit der Werkstatt auch über das Öl gesprochen. Bei mir wurde teilsynthetisches 10 W 40 von Motul eingefüllt und ich habe keine Probleme, weder vor, noch nach dem Ölwechsel. Im Grunde genommen ist es ja eine alte Konstruktion, die keinen Anspruch auf ein Hochleistungsöl haben sollte.
    Gruß,
    Peter

  • #3

    Hallo MoPeter,
    hallo SWM Classic Fahrer,


    heute habe ich den Ölwechsel auf das von SWM empfohlene vollsynthetische Motul 5W/40 gemacht und siehe da, Schaltbarkeit und Kupplungsfunktion haben sich wieder deutlich gebessert.
    Es ist noch immer nicht toll, aber erträglich und ich hoffe, dass es sich mit zunehmender Laufleistung noch etwas verbessert.
    Es mag sein, dass dieser "oldschool" Motor nicht generell anspruchsvoll in Sachen Öl ist, aber das Shell mag er definitiv nicht!
    Was ist eigentlich mit diesem ominösen Upgradekit für das Schaltgestänge, hat damit schon jemand Erfahrung und ev. eine Teilenummer ???


    VG Wrenchman

  • SirWill

    Hat das Label Allgemein hinzugefügt
  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!