Arrow Auspuff in den KFZ Schein eintragen lassen

  • #1

    Halle SWM-Gemeinde,

    ich bin neu hier und frischer Besitzer einer 2016er SWM 650 SM.

    An meiner Kiste sind geile ARROW Endtöpfe mit DB-Killer verbaut (ich möchte nicht wissen wie sich die Karre ohne DB-Killer anhört).

    Hat jemand schon mal bei diesem Modell Arrow Töpfe mit (E13)- Kennzeichnung offiziell eingetragen?


    Wenn ja, wie geht das ohne ABE? Die Homologation der EUROPA-Kennzeichnung gilt nur für Husqvarna SM 630 - die ist aber baugleich!


    Bin gespannt ob ich der einzige bin, der die Töpfe offiziell eintragen möchte.


    SWM-Donnergruß


    Harri

  • #2

    generell ist es immer so dass wenn es keine Homologation gibt eine offizielle Eintragung nur über eine (vermutlich kostenspielige) Einzelabnahme (Dekra o.ä.) möglich ist. Dass die sm630 baugleich ist spielt keine Rolle. Frag besser bei den üblichen Verdächtigen Testzentren mal an

  • #3

    Danke für die Antwort.

    Ich muss jetzt eh zum TÜV, da baue ich die originalen Tüten dran.

    Dann frage den TÜV Prüfer direkt wie es gehen könnte, die ARROWS waren nicht billig und hören sích MEGA an.

    SWM Deutschland habe ich auch schon angeschrieben (warte gerade auf die Antwort), ob die mir bestätigen können das die 650 SM, technisch gesehen der Zwilling von der Husqvarna SM 630 ist.

    Mit der Bestätigung + Homologation sollten die Kontrolleure nichts beanstanden :-) (außer den Lärm)

    Aber anscheinend trägt man die Endtöpfe nicht ein.....8)

  • #4

    von SWM darfst du dir keine klare Antwort erwarten. Selbst wenn sie dir schreiben würden dass beide Modelle technisch Baugleich sind gilt die Arrow Homologation eben nur für die Husky weil die SWM einen anderen Typenschein hat. Daher kann SWM da gar kein Dokument rausgeben das den Arrow auf der SWM legalisiert. Ausserdem würden sie sich damit sogar strafbar machen...Es führt nach meinem Wissen nicht an einer Einzelabnahme vorbei. leider...


    wobei in D schauen die Prüfer ja häufig nur auf die E-Nummer und schauen gar nicht in den Dokumenten ob diese e Nummer auch für das Modell xy wirklich zugelassen ist.

  • #6

    So TÜV ist neu, mit original Tüten. Hab den TÜV Mann gefragt.

    Die Eintragung der Arrows ist möglich, wenn ich beweisen kann, dass die SWM SM 650 R den selben Motor hat wie die Husqvarna SM 630, für die es ja auch die Arrow Homologation gibt. Wenn die dB Angaben auch womöglich höher sind als wie bei der 650er, wird das entsprechend höher eingetragen. Im Frühjahr werde ich es mal versuchen.

    Die originalen Tüten hören sich auch gut an, aber im Vergleich mit den Arrows, hört man den Donner der originalen hinter einem geschlossenen Fenster. Mit den Arrows ist man direkt hinter dem Blitz BUMMMMM

    🤣🤣🤣

  • #7

    Manche Prüfer haben schon wenig Ahnung...ok dir kanns recht sein:D

    Selbst wenn du beweisen kannst dass der Motor mechanisch der Gleiche ist, spielt die Motorsteuerung und die entsprechende Abstimmung eine nicht unerhebliche Rolle was das Geräusch betrifft. Und Beweisen dass die Kennfelder etc der Motorsteuerung gleich sind kann vermutlich nicht mal SWM.

    Ungeachtet dessen bin ich aber fast sicher dass die Typennummer des SWM und Hqv Motors nicht identisch sind.

    Bin gespannt welche "Beweismittel" er akzeptieren wird8)

  • #8

    Ja, da bin ich auch gespannt.

    Wenn die dB Werte ok sind und ich die Abgaswerte hinbekomme, sehe ich kein Problem. 😷😎

    Frohes Fest und Gesundheit für Alle

  • #9

    Die originalen Tüten hören sich auch gut an, aber im Vergleich mit den Arrows, hört man den Donner der originalen hinter einem geschlossenen Fenster. Mit den Arrows ist man direkt hinter dem Blitz BUMMMMM

    🤣🤣🤣

    Da werden Motorradfahrer ständig mit Restriktionen, Fahrverboten, Streckensperrungen und öffentlichen Anfeindungen konfrontiert, nur weil einige hirnlose Knalltüten meinen, mit ihrem spätpubertären Verhalten den Rest der Bevölkerung tyrannisieren zu müssen.

    DANKE!!!!:cursing::cursing::cursing::cursing::cursing:

    Es gibt Mopedfahrer, die fahren so langsam, dass sie nicht geblitzt, sondern in Öl gemalt werden;(

  • #10

    Wenn die dB Werte ok sind und ich die Abgaswerte hinbekomme, sehe ich kein Problem.

    die Frage ist wie wird geprüft. Weil das was der tüv bei der zweijährlichen Prüfung macht, sprich dB Werte bei halber Nenndrehzahl und Abgaswerte im Leerlauf plus erhöhter Leerlaufdrehzahl ist eigentlich ein Witz und hat mit der eigentlichen Homologation bzw dem Verfahren bei der Homologation wenig bis nichts zu tun.


    Ich weiss dass das bei manchen Prüfern in D eeeeeeextrem lasch gehandhabt wird, ganz korrekt ist es aber nicht.

    Bei uns in der Schweiz geht das zu 99% (korrekterweise) so nicht. Da braucht es für eine Eintragung eines ESD, der nicht zum Fahrzeugtyp gehört oder bei dem der Importeur kein Prüfblatt mit gibt (analog ABE), eine Einzelabnahme gem Homologationsverfahren für Geräusch und Abgaswerte. Kosten: umgerechnet um die 4k € ....

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!