Mapping und Fahrbarkeit

  • #1

    Moin zusammen,


    nachdem der admin meine frage nach dem O2-killer einfach mal gelöscht hat, gehe ich die sache mal anders an:
    ich glaube euch stört das mapping auch. die karre springt beim geringsten gasdreh auf die straße, danach siehts mau aus. lastwechsel von abtouren auf beschleunigen und aders herum sind ruckartig, statt kontrollierbar, konstanfahrschieberuckeln, verzögerungen beim gasspiel.
    ich war eben beim ersten check und die haben das mapping gleich mit geändert - war vom hersteller so beigebracht.
    das neue mapping ist nicht top, aber um welten besser. wenn ihr also noch das alte mapping habt (werkseinstellung), dann unbedingt das neue mapping versuchen! lohnt sich!
    + bessere gasannahme; geringere latenzen im gasspiel
    + leistung besser dosierbar, besserer leistungsverlauf,
    + weniger konstantfahrschieberuckeln und
    + m.e. mehr power oben rum.
    - immer noch schlechtes startverhalten, auch warm
    - auspuff ballert nicht mehr so gut
    - leichtes KSR geht nicht ganz weg (3.000 - 4.000 U/min)
    bin ja auch mal ne zeit lang die enduro/smc 690 r von KTM gefahren ... jetzt mit dem neuen mapping ist der motor in etwa vergleichbar gut.
    habe den (falschen) O2 killer also nicht verbaut und noch liegen - aber mit dem neuen mapping brauche ich ihn ersteinmal nicht

  • SirWill

    Hat das Label Technik hinzugefügt
  • #3

    Hallo,

    Ich wollte Mal nachfragen ob sich bei den mappings etwas getan hat? Gibt's nun eins für nen anderen Auspuff?


    Grüße

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!