Corona Reiseziele mit dem Motorrad

Reiseziele mit dem MotorradDie Sonne strahlt bereits mit ihrem schönsten Gesicht und die meisten haben ihre Maschinen aus dem Winterschlaf geholt. Die ersten Touren standen bereits an. In einigen Bundesländern hinderte aber die Ausgangsbeschränkung an längeren Fahrten. Teilweise konnte sogar beobachtet werden, dass vor allem Motorrad-Fahrer im Fokus der Ordnungsbehörden stand. Diese wurden häufig angehalten und kontrolliert und mussten sich rechtfertigen. Vor allem rund um die Osterzeit. Damit könnte mit Ende April erst einmal Schluss sein.

Die neue Freiheit nutzen

Wer seine Maschine bereits startfertig für den Sommer hat, sollte die nächsten Touren frühzeitig planen, denn es bleibt ungewiss, ob es nicht erneut massive Einschränkungen geben könnte. Aber auch auf Ende April gibt es nur begrenzte Möglichkeiten für längeres Fahren. Jeder sollte daher die einzelnen Beschränkungen in den Bundesländern beachten und auch in einzelnen Städten. Tatsächlich ist es so, dass jedes Bundesland und jeder Stadt selbst bei Bedarf eigene Regeln zusätzlich veranlassen kann. Das erschwert die Routenplanung und macht es erforderlich, sich im Voraus zu erkundigen.

Nach wie vor sind längere Reisen aber unerwünscht, teilweise sogar weiterhin verboten. Die Hotels sind überall in Deutschland angewiesen, keine Touristen aufzunehmen. Übernachten in der freien Natur ist ebenfalls fast überall untersagt. Camping fällt also raus, gerade diesen Punkt liebten viele Motorradfahrer, die genau das mit der Freiheit beim Fahren verbunden.

In einigen Bundesländern freier sein

Im Osten der Republik scheinen einige Politiker hart durchgreifen zu wollen und geben neben den Lockerungen viele Auflagen dazu. Das Reisen mit dem Motorrad wird erschwert. In Hessen oder NRW hingegen ist das einfacher. Dort herrscht nach wie vor viel Freiheit, auch für Motorrad-Fahrer.

Während in Sachsen-Anhalt, Sachsen, Bayern und so weiter schon vor Ostern eine Ausgangsbeschränkung bestand, konnten Motorrad Fahrer in Hessen oder NRW selbst kleinste Ausflüge straffrei vornehmen. Sofern die Abstandsregeln beachtet wurden, gab es keine Probleme. Zwar wurden besonders beliebte Aussichtsplätze für Motorradfahrer schon frühzeitig gesperrt, dennoch gab es kein allgemeines Verbot für Biker. Die besten Reiseziele mit dem Motorrad liegen also nun quasi vor der Haustür. Der Baggersee, der Wald oder einfach eine kleine Wanderung in den Bergen. Doch sobald es über die Landesgrenzen geht, kann es wieder anders aussehen. Jeder Biker muss also in diesen Tagen zuvor Informationen sammeln und sich ausreichend über die geltenden Regeln in den jeweiligen Bundesländern informieren. Diese können sich übrigens jederzeit ändern. Die Städte und Länder können bei Bedarf, neue Regeln binnen 48 Stunden verhängen. Vor jeder Fahrt, gilt es also, sich zu informieren.

Maschine startklar machen

Wer nun gerade den frischen Wind verspürt, die Sonne im Nacken spüren will, sollte seine Maschine noch einmal durchchecken. Denn gerade jetzt ist es wahrscheinlich, dass die Polizei vor allem Biker im Visier hat. Bremsen und Reifen sollten daher in Ruhe geprüft werden. Besonders in den kleinen, touristisch geprägten Orten, darf davon ausgegangen werden, dass die Polizei ein Auge auf Biker hat …

Author: Felleisen

Share This Post On
Impressum Datenschutz