Beiträge von Newton_McMarv

    Der_Den


    Ich habe noch nie von jemandem gehört, der nur fragt " Wie kann ich den DB-Killer ausbauen" und dass dann nicht auch macht und mit dem Motorrad dann herumfährt.

    Für Wettkampfmotorräder oder hart Enduros im Offroadparkour bzw. Trainingsgelände ist das zwar erlaubt und vllt bringst da auch was, aber die Jungs die so etwas fahren wissen dann auch wie der Ausbau funktioniert... :-D

    Und auch nur dort ist das erlaubt und auch Wettkämpfe unterliegen immer mehr strengeren Lärmemissionsregeln. Im Geltungsbereich der StVO ist bereits alles gesagt worde hier im Forum deswegen kwT.



    Wolli + curve *thumbs up*

    Cheers!


    PS: Und ich schätze die 440 nun nicht als Hard-Enduro bzw. Wettkampfmotorrad ein , ohne entsprechende professionelle Umbauten ;-)

    Moin FireStorm



    Kein Problem, LiIon gabs schon vor langer Zeit vllt hast du da einen kompatiblen Lader erwischt, mein alter Louis Lader 8 Jahre alt kann das auch ;-)

    Ja, die Startleistung bzw. der maximal zur Verfügung stehende Strom ist höher.

    Genaue Werte habe ich nicht zur Hand, aber das lässt sich bestimmt herausfinden.


    Cheers!

    Moin,


    also ein spezielles Ladegerät ist bei meiner Shido noch notwendig, hier mit eine richtige Quellenangabe des Herstellers/Generaldistributors:

    AFAM/SHIDO

    Zitat: "Always use a specific lithium charger/maintainer."

    Pagig hatte das ja auch schon indirekt geschrieben:

    "...jedem modernen Ladegerät mit Impulsladeverfahren und Abschaltautomatik, das keine Spannung über 15 Volt abgibt, möglich..."


    Neuere Shidos habe zwar eine interne Schutzbeschaltung, mit Balancer, OVP und manchmal sogar UVP, aber ich halte mich da schon gerne an die Anleitung.

    OT: Auch die Schutzschaltungen mögen es nicht dauerhaft aktiviert zu werden, ich spreche da aus einigen "interessanten" Erfahrungen bei Hochleistungsnetzteilen (P_out >> 10KW) ;-)


    FireStorm --> da hast du vollkommen recht mit den modernen Ladegeräten.


    Was auch noch hinzukommt: Die Laderegler unserer Motorräder sind nicht unbedingt optimal für LiFePo Akkus und können unter Umständene keine vollständige Ladung durchführen.


    Ich hatte auch mal eine SHIDO drinnen, die aber leider den Entladungstod durch den Kriechstrom starb. Das habe ich dananch dann behoben ^^

    Seitdem fahre ich mit der originalen YUASA und bin immer noch sehr zufrieden. Auch bei Kälte ist die Standardbatterie echt sehr gut zu gebrauchen und ein paar Zusatzverbraucher sind auch kein Problem, denn hier hat die LiFePo einen entscheidenden Nachteil:

    Sie liefert zwar höhere Startströme, aber sie speichert auch weniger Ah als das vom Hersteller angegeben Vergleichsmodell einer Gel/Flies/Bleibatterie. Nimmt man eine LiFePo mit gleicher Kapazität, was ohne Probleme möglich ist, wird leider richtig teuer ;-)


    In diesem Sinne noch einen schönen Abend :-)


    Cheers!

    Moin ( Ion Tichy) Markus :-)


    Also die Drehmomente habe ich aus einer Tabelle:


    https://www.anzugsmoment.de/zollgewinde/unc-gewinde/



    Da ich ja auch 3/8 UNC ge-upgraded habe, ist mein notwendiges Drehmoment auch höher ;-)


    Bei den M8er Schrauben würde ich auch nach Tabelle gehen, was dann zwischne 30 - 42 Nm, je nach Festigkeitsklasse liegen sollte.

    Hier noch ein Link dazu, der ganz interessant + informativ ist:

    http://www.downhillschrott.com/test/dhs/schraub2_d.html


    Generell gilt, das das Anzugsmonment von vielen Faktoren abhängig ist (geölt, mit Schraubensicherung, Festigkeitsklasse, Grundwerkstoff etc)


    Wenn du bis jetzt bei 20-+25 NM gut gefahren bist ist das aber auch ok, dann scheint bei dir das Rahmenheck wirklich gut zu sein, meine Maschine muss ich mal wieder ausmotten und dann noch das Ventilspiel checken und dann auch mal meine Reperatur "erfahren" :-)


    Ich meld mich noch mal bei dir die Tage, ist gerade echt viel los hier :-D


    Viele Grüße


    Marvin

    Niklas  Pagig thumbsUP_x


    Jungs....


    Solche Maßnahmen/Modifikationen fördern die Akzeptanz der Bevölkerung für Motorräder im Straßenverkehr bestimmt erheblich, NICHT!!! X(


    Nur weil die Polizei das nicht merkt bedeutet es nicht, dass es im Falle eines Unfalles durch einen Gutachter ermittelt wird und ggf. ziemlich viele und teure Konsequenzen (zurecht) nach sich zieht. Gleichzeitig schafft ihr es, dass sich noch mehr Leute durch Motorradfahrer gestört werden und dann andere Motorradfahrer drunter leiden müssen --> Strengere Vorschriften, Fahrverbote etc.


    Ich empfehle euch :

    - solche Sachen nicht in einem öffentlich Forum zu posten

    - an die anderen Motorradfahrer zu denken, die durch euer Verhalten mit über einen Kamm geschoren werden, obwohl sie vorschriftskonform unterwegs sind

    - an eure Betriebserlaubniss zu denken

    und zu guter letzt so einen ""Unsinn" sein zu lassen.


    Just my 2 cents !


    Cheers!


    PS: Solltet ihr eure Fahrzeuge nur auf privaten Gelände nutzen, dann ist solch ein Umbau natürlich ok, wenn auch nicht nutzbringend (siehe Zitat Honighannes ). Allerdings stellt ihr selber schon dar, dass ihr die Maschienen auch im öffentlichen Straßenverkehr bewegt.

    Moin curve


    Ja im engl Forum wird das heiß diskutiert bzw wurde. Ich habe bei der SD die Vermutung, dass die Bauform des LufiKa und die dadurch gegebene Ansaugungsöffnung nicht zuru Aerodynamik der SD passen und zum Wassereintrag im LufiKa führen.


    Ggf kann man die Ansaugöffnung modifizieren (3d Druckteil) ...

    ich hatte auch immer wieder Wasser drinnen, wobei ich auch noch eine Art Überlauf designed habe, der keine externes Wasser hineinlässt. Ist aber aus Zeitmangel noch nicht verbaut worden.


    Cheers!

    Moin Curve,


    die 20.000er Inspektion wird wirklich interessant werden. Die würde ich gerne mit jemanden zusammen machen wollen, die steht vllt Ende des Jahre bei mir an. Wobei ja die Wartungsintervalle gerade bzgl der Steuerkette aus alten Husky Zeiten kommen sollen und bei uns durch diverse Änderungen nicht mehr so kritisch sein soll.


    Cheers!